Die Schweizer Alpen und weltbekannte Schriftsteller

Die märchenhafte Schönheit der Schweiz, insbesondere der Alpen mit deren majestätischen Gipfeln, tiefen Tälern, kilometerlangen Wanderwegen und Skipisten, kann man nur schwer mit Worten beschreiben. So etwas muss man gesehen haben, um sich ein Bild machen zu können. Wer schon mal dieses kleine Land im Herzen Europas besucht hat, weiß sicherlich, worüber ich rede. Diese atemberaubenden Landschaften wirken aber nicht nur inspirierend auf Touristen und Besucher, sondern auch auf bekannte Schriftsteller und Dichter, die in diesem Land einige ihrer bekanntesten Kreationen erschaffen haben. Dies bezieht sich besonders auf die Alpen, denn da konnten die Autoren offensichtlich die nötige Ruhe finden, um wahre Kunstwerke auf dem Papier zu erschaffen.

Die Schweizer Alpen beeinflussen nicht nur die Touristen

Die Schweiz ist ein regelrechter Knotenpunkt Europas. Durch die gesamte Geschichte und während fast aller Kriege blieb dieses Land neutral und somit eignete es sich als die perfekte Zufluchtsstätte für eine Vielzahl der Autoren, die dort in Ruhe ihre Kreationen vollenden konnten. Zusätzlich dazu wurden diese von den umliegenden Landschaften inspiriert, sodass einige bekannte Autoren genau diese Ruhe, die durch die märchenhaften Landschaften entsteht, für die Inspiration in ihren Kreationen verantwortlich machen. Einer davon ist der deutsche Schriftsteller und Nobelpreisträger Thomas Mann, der in einem seiner Bücher fast 900 Seiten diesem wunderschönen Land widmete. Er verbrachte einige Jahre in Davos, wo er seine kranke Frau unterstützte und es stellte sich heraus, dass diese Jahre einen großen Einfluss auf seine Kreativität hatten.

Ein anderer bekannter deutscher Autor namens Herman Hesse zog sich sogar für Jahrzehnte in die Schweiz zurück, wo er in Bern und später im Tessin lebte. Die Liste der weltbekannten Autoren, die hier einige Jahre ihres Lebens verbracht haben, ist viel länger und umfasst Dichter wie James Joyce, Jorge Luis Borges, DH Lawrence, Robert L Stevenson, Vladimir Nabokov, Nicolas Brealey und viele andere.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *